Berufseinstiegsbegleitung

  

 

 

Seit dem Schuljahr 2015/2016 wird an der Mittelschule Dietfurt ein Programm der Berufseinstiegsbegleitung angeboten. Diese wird aktuell durch Frau Alexia Kirzinger vom Kolping-Bildungswerk Regensburg im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit durchgeführt. 

Die Berufseinstiegsbegleitung ist ein Unterstützungsangebot, welches auf freiwilliger Basis mit ausgewählten Schülern während der Unterrichtszeit in Einzelgesprächen stattfindet. Die Dauer erstreckt sich über 2,5 Jahre, beginnend von der 8. über die 9. Klasse bis hin zum ersten halben Jahr nach Beenden der 9. Klasse. 
 


 

Die Schwerpunkte beinhalten:

Berufliche Orientierung

In Zusammenarbeit mit dem Schüler sollen seine beruflichen Interessen gefunden und Möglichkeiten aufgezeigt werden, etwa durch Berufsorientierungstests oder dem gemeinsamen Durchgehen von Jobbörsen. Auch die Unterstützung bei der Suche und der Vermittlung von geeigneten Praktika fällt darunter.

 

Erreichen des Schulabschlusses

Der Schüler wird in Absprache mit der jeweiligen Lehrkraft unterstützt, damit er einen möglichst guten Schulabschluss erreichen und so seine beruflichen Chancen steigern kann.

 

Vermittlung in ein Ausbildungsverhältnis

Unterstützung bei der Erstellung und Versendung von Bewerbungsunterlagen, dem Einüben von Vorstellungsgesprächen, Telefontraining und anderen Strategien, die dazu dienen, den gewünschten Ausbildungsberuf zu erlangen.

 

Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses / Unterstützen im Übergangssystem

Wenn nach der Schule ein Ausbildungsverhältnis, ein weiterführender schulischer Weg oder ähnliches aufgegriffen wird, erfolgt die Stabilisierung dessen z.B. durch Aufzeigen von Nachhilfeangeboten, Vermittlung in berufsvorbereitende Maßnahmen und umfassende Kommunikation mit den beteiligten Schulen, Ausbildungsbetrieben etc.