Besuch von Jim Wingate


 

Storyteller Jim Wingate aus Wales war wieder an der Grund- und Mittelschule zu Gast. Die Schülerinnen und Schüler erlebten mit ihm eine besondere Englischstunde, weil er die Geschichten nicht nur erzählte, sondern mit den Mädchen und Jungen spielte. Dabei stellten die Kinder verschiedene Personen dar, z. B. einen reichen Mann und seinen armen Arbeiter. Letztere gelangte zu mehr Wohlstand, weil er eine phantasiereiche Geschichte erzählen konnte. In einer anderen Geschichte zeigte eine Mäusemutter ihren Kindern, wie wichtig Fremdsprachenkenntnisse sind, indem sie mit Bellen eine Katze verjagte, die die Mäusefamilie fressen wollte. Auch zwei Horrorgeschichten hatte Jim In seinem Repertoire. Eine davon spielte in einem Kino und Jim empfahl sie wärmstens zur Nachahmung. Man braucht dazu nur ein Eis, das man an der richtigen Stelle im Film dann opfert …

Richtige Storyteller schreiben ihre Geschichten nie auf und erzählen auch keine aufgeschriebenen Geschichten, deshalb wird hier nicht mehr verraten.     

                                                                                              (Gaby Fruhmann)