Budokan Verein lehrt Selbstverteidigung


Der Förderverein unserer Grund- und Mittelschule ermöglichte wiederholt den Schülerinnen der 5./6. Jahrgangsstufe einen Selbstverteidigungskurs im Rahmen des Sportunterrichtes.
„Tolle, lehrreiche Stunden - es hat mir viel Spaß gemacht auch wenn mir alles wehtut.“ „Teilweise sehr anstrengend“, waren nur einige der Rückmeldungen, die die beiden Trainer des Budokan Vereins Nuhi Ukaj und Sabine Zangele sowie die Sportlehrerin Xenia Stephan am Ende der Trainingsreihe bekommen haben. Wesentliche Bausteine der drei Trainingseinheiten waren das frühzeitige Erkennen von gefährlichen Situationen und das Kennenlernen grundlegender verbaler und körperlicher Selbstverteidigungstechniken. (Tritte, Schlagtechniken) Das Training umfasste zudem Übungen zur Körperwahrnehmung, das Umgehen mit der eigenen Angst und verschiedene Falltechniken. Die Mädchen bedanken sich bei den tollen Lehrmeistern und fühlen sich gut vorbereitet.                                                                                                                                                  
(Xenia Stephan)